Elektro Rauch e.U.     3932 Kirchberg / Walde     Telefon 02854 - 63 70     office@elektro-rauch.at

Elektro Rauch e.U. Elektro Rauch e.U.

Photovoltaik

Solaranlagen

Allgemein Produkte Förderung

Thermische Solaranlagen - Gratis Wärme von der Sonne

Als thermische Solaranlage werden Solaranlagen bezeichnet, die Wärme aus der Sonneneinstrahlung nutzbar machen (Solarthermie).

Solaranlagen

INTELLIGENT KOSTEN- UND ENERGIEEFFIZIENT

Thermische Solaranlagen sind vielseitig einsetzbar.

  • Solare Warmwasserbereitung
  • Solare Raum- und Gebäudeheizung
  • Solare Schwimmbaderwärmung
  • Solare Prozesswärme
  • Solare Betonkernaktivierung
  • Solare Kühlung

Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil:

Von uns montierte Solaranlagen werden exakt auf die Bedürfnisse der Betreiber angepasst.

Die Systeme unseres österreichischen Partners, der Firma GASOKOL, zeichnen sich durch professionelle Konzeption und Ertragssimulation sowie durch wirtschaftliche und statisch optimale Planung aus.

Professionelle Montage
Egal ob Dach-, Fassaden- oder Freilandmontage.

1. Warmwasserbereitung

Eine einfache Solaranlage liefert warmes Wasser für Küche und Bad. Über das ganze Jahr betrachtet, können bis zu 70% des Warmwasserbedarfs von der Sonne bereitgestellt werden. Für einen Vier-Personen-Haushalt genügen 6–8 m² Flachkollektoren in Verbindung mit einem 300 bis 500 Liter Warmwasserspeicher.

2. Teilsolare Raumheizung

Größere Solaranlagen sorgen für Warmwasser und unter- stützen gleichzeitig die Raumheizung. Das spart Kosten, Brennstoff und CO2 Emissionen. Für ein gut gedämmtes Einfamilienhaus mit 130 m² Wohnfläche sind ca. 15–30 m² Kollektorfläche und ein Solarspeicher mit 1.000–2.000 Liter Volumen sinnvoll.

Solaranlagen

Pro Jahr kann diese Anlage um die 30 Prozent der Heizkosten einsparen. Aufgrund ihrer Größe können derartige Anlagen im Sommer das Schwimmbad gleich mit erwärmen.

3. Warmes Wasser für Ihr Schwimmbad

Für die alleinige Schwimmbaderwärmung im Sommer gibt es sehr kostengünstige und besonders einfach konstruierte Schwimmbadabsorber aus Kunststoff. Die Kollektorfläche muss ungefähr so groß wie die Beckenfläche sein. Nachteil: Die Schwimmbadabsorber eignen sich nicht zur Brauchwassererwärmung

Wir unterstützen Sie am Weg zur eigenen Anlage